Formen Sie Ihren Ideen und erfahren Sie mehr über Feinsteinzeug

Ein E-Book made in Florim für Ihre Innendesignprojekte

Texturen und Muster in der Innenarchitektur: eine Studie zum Einsatz von Farben

Ein E-Book, um neue Räume im Zeichen des Zusammenhangs zu projektieren

Ein E-Book, um mehr über Feinsteinzeug und seine technischen Anwendungen zu erfahren

Hinweise und Ideen für Ihre Architekturdesignprojekte

Die Zukunft der Architektur gehört dem Großformat

Mies van der Rohe, Meister wegweisender Bauwerke des 20. Jahrhunderts und Urheber des Mottos „Weniger ist mehr“, hätte heute seine Freude an den unzähligen Verwirklichungen, die seine Idee von der räumlichen Kontinuität erfahren hat. Denn der deutsche Architekt plante und baute seine Gebäude nach dem Prinzip des offenen, fließenden Raums. 

Der Barcelona-Pavillon - eines seiner bekanntesten Bauwerke - bildet einen kontinuierlichen Fluss zwischen Außenraum und Innenraum. Da keine festen Wände, sondern lediglich Trennwände vorhanden sind, wird eine offene Raumsituation suggeriert, die ein abgestimmtes Materialkonzept unterstreicht.

 

Sind Sie im Begriff, ein architektonisches Gestaltungsprojekt umzusetzen? Laden  Sie unser E-Book herunter und entdecken Sie, wie Feinsteinzeug Ihnen dabei  helfen kann!

 

Eine vergleichbare Optik, ein fugenfreies durchgängiges Erscheinungsbild ist heute mit ausgezeichneten Leistungsmerkmalen erzielbar, die den Instandhaltungsaufwand des Gebäudes senken und zugleich die Gebäudeeffizienz steigern. Bis in unsere Tage gilt die zukunftweisende Vision von Mies van der Rohe als Maßstab für die zeitgenössische Architektur, einerseits wegen des Prinzips vom offenen, fließenden Raum, andererseits wegen des durchdachten Materialkonzepts.

Nonchalanter Minimalismus im Retro-Look, Kollektion Esprit de Rex

Nonchalanter Minimalismus im Retro-Look, Kollektion Esprit de Rex
Kollektion ansehen

Technologie, die inspiriert

Heute ermöglichen modernste Technologien die Umsetzung erstaunlicher Ideen, insbesondere unter Verwendung von Feinsteinzeug. Dank dem digitalen Dekordruck können die Oberflächen von Feinsteinzeugplatten etliche Materialoptiken nachbilden, etwa von Naturmaterialien wie Marmor und Holz oder auch von Industriebaustoffen wie Metall und Beton. Die Digitaltechnik ermöglicht zudem, in der Entwicklungsphase des Produkts vorhandene Unvollkommenheiten der Materialvorlage zu berücksichtigen. Neben einer äußerst wertigen Optik erlauben die neuen Verfahrenstechniken selbst bisher undenkbare Formatgrößen.

Die Abmessungen der Formate reichen bis zu 160 x 320 cm und sind ideal für den Einsatz in großzügig dimensionierten, durchgängigen Bereichen. Denken wir nur einmal an eine Hotellobby, wo die Materialqualität einem hohen Besucheraufkommen Rechnung tragen und eine rasche, einfache Reinigung ermöglichen muss. Eine großformatige Platte bildet in solchen Fällen aufgrund ihrer Leistungsmerkmale und ihres einfachen und geringen Pflegeaufwands die ideale Wahl. Die Kombination aus Ausdruckskraft, Strapazierfähigkeit und Zweckmäßigkeit ermöglicht die perfekte Lösung für durchgängige Flächenoptiken und die Erweiterung ihrer Anwendung auch auf andere Projektbereiche. Feinsteinzeug ist bereits liefer- und verlegefertig, was die Baustellenzeiten erheblich verkürzt. Im Vergleich zu Naturmaterialien braucht es nicht abgebaut zu werden und verursacht es keine Bearbeitungskosten wie zum Beispiel Stein, wodurch es sich besonders gut für Großbauprojekte eignet.

die-zukunft-der-architektur-gehört-dem-großformat_02

Großformate der Kollektion Alabastri di Rex aus Feinsteinzeug
Kollektion ansehen

Horizontal und vertikal: die zwei Wohndimensionen

Die besonderen Eigenschaften von Feinsteinzeug im Großformat können nicht nur für Bodenbeläge, sondern auch für Wandverkleidungen ein Plus bilden. Das Großformat unterbindet waagerechte Fugen, da der Wandbelag als ein einziges Band verlegt wird. Feinsteinzeugplatten sind für alle Räume des Zuhauses geeignet und setzen nicht nur großflächige Wände, sondern auch kleine Bereiche wertig in Szene. Sie ermöglichen zudem mit den Einrichtungselementen ein Zusammenspiel in Form und Farbe, das erlesene individuelle Raumkonzepte bewirkt.

Das Bad ist zweifellos der private Bereich, in dem ein Großformat sein ganzes gestalterisches Potenzial entfalten kann. Man denke nur an eine einheitliche Optik vom Boden bis zur Decke und an fest eingebaute Einrichtungselemente wie Badewanne und Duschnische. Das Interior-Design von Bädern orientiert sich schon seit geraumer Zeit an einem soften, minimalistischen Stil, der Baustoffe wie Einrichtungselemente zur Geltung bringt und das Bad als kleines privates Spa inszeniert. Da die Architekten Langlebigkeit und Alltagstauglichkeit gewährleisten müssen, suchen sie vor allem nach praktischen Materialien, jedoch ohne Kompromisse in puncto Ästhetik einzugehen. Die Großformate, die Marmore, Steine und Onyxe nachempfinden, bieten eine perfekte Balance aus Optik und Zweckmäßigkeit.

die-zukunft-der-architektur-gehört-dem-großformat_03

Raffiniertes Baddesign mit der Kollektion Stones & More 2.0
Kollektion ansehen

Ein weiterer Bereich der Wohnung, der sich gestaltungstechnisch geradezu anbietet, ist die Kochzone. Hier können mittelgroße und große Formate als Unikate für die Verkleidung von Halbinsel und Arbeitsplatte dienen.

Arbeitsplatte, ausgeführt mit der Kollektion Marble von Florim stone

Arbeitsplatte, ausgeführt mit der Kollektion Marble von Florim stone
Kollektion ansehen

S, M, L, XL

Zu den Pluspunkten von Feinsteinzeug gehört seine große Einsatzvielfalt. Öffentliche und private Großbereiche verlangen vom Planer andere Herangehensweisen und Kompetenzen als das Interior-Design. Die Wahl eines Bodenbelags für ein Einkaufszentrum ist zweifellos von den verfügbaren Formaten abhängig. Ein sehr großes Plattenformat ermöglicht in solchen Fällen, Räumlichkeiten aufzuwerten sowie Aufteilungen und Unterbrechungen zu verringern. Feinsteinzeug kann auch in den Außenbereich des Bauwerks vordringen und so einen direkten Raumfluss zwischen drinnen und draußen erzeugen. Die Robustheit von Keramik hat sich im Außenbereich bewährt und übertrifft deutlich andere Materialien.

Kollektion Artwork von Casa dolce casa - Casamood

Innen- und Außenbereich, Kollektion Artwork von Casa dolce casa - Casamood
Kollektion ansehen

Stadtbild

Das Projekt eines Gebäudes setzt heute ein komplexes Zusammenspiel aus der Einhaltung von Leistungs- und Umweltvorgaben und Anforderungen an ein wertiges Stadtbild voraus. Ist eine durchgängige Flächenoptik erwünscht, kann sich für diesen Planungsbereich ein Großformat als interessant erweisen. Die Platten werden sicher an einer Metallkonstruktion verankert, welche die gesamte Fassade trägt, so dass eine ausgezeichnete Wärme- und Schalldämmung sowie eine einfache Instandhaltung gewährleistet werden. Die Montagefreundlichkeit von Fassadensystemen verringert erheblich die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Fehlern, die an der Gebäudehülle leicht sichtbar und feststellbar sind.

Das Großformat wird daher allen Projektbereichen gerecht und bietet die ideale Lösung für die Anforderungen des zeitgemäßen Wohnens, die stets ausgezeichnete Leistungsmerkmale mit Designqualität zu vereinbaren suchen.

die-zukunft-der-architektur-gehört-dem-großformat_06

Fassadenbekleidung mit großformatigen Platten aus der Kollektion Industrial/ von Floor Gres
Kollektion ansehen

die verwendung von feinsteinzeug in architektonischen gestaltungsprojekten