Formen Sie Ihren Ideen und erfahren Sie mehr über Feinsteinzeug

Ein E-Book made in Florim für Ihre Innendesignprojekte

Texturen und Muster in der Innenarchitektur: eine Studie zum Einsatz von Farben

Ein E-Book, um neue Räume im Zeichen des Zusammenhangs zu projektieren

Ein E-Book, um mehr über Feinsteinzeug und seine technischen Anwendungen zu erfahren

Hinweise und Ideen für Ihre Architekturdesignprojekte

Quarz oder Feinsteinzeug für Küchen-Arbeitsplatten: Materialien im Vergleich

Abweichend von der Wohnraumgestaltung vor zwanzig Jahren gehen die Räume heute flüssiger und offener ineinander über. Der für die Vorbereitung der Speisen vorgesehene Bereich ist nun oft integrierender Bestandteil des Wohnbereichs und nicht mehr getrennt in einem gesonderten Raum untergebracht. Aus diesem Grund nimmt die Planung der Kücheneinrichtung mittlerweile einen höheren Stellenwert ein, da ihre Elemente nun offener zur Schau stehen und der Wohnung mehr Wert verleihen.

 

Laden Sie unser E-Book herunter und lassen Sie die Ideen in die Gestaltung  Ihres Innenarchitektur-Projekts einfließen!

 

Wenn dann noch das zunehmende Interesse für das Kochen selbst berücksichtigt wird, liegt es auf der Hand, dass die Auswahl der Materialien für den Küchenbereich keine sekundäre Angelegenheit mehr ist. Die bevorzugten Werkstoffe zur Verwendung als Küchen-Arbeitsplatten oder für deren Verkleidung - und eventueller Kücheninseln oder -halbinseln - sind im Wesentlichen: Marmor, Stein, Quarz und Feinsteinzeug. In diesem Artikel möchten wir insbesondere die letzten zwei einer näheren Betrachtung unterziehen.

Welchen Anforderungen muss die Küchen-Arbeitsplatte gerecht werden? Unter den wichtigsten wären zunächst die leichte Reinigung, die möglichst geringe Porosität und die Langlebigkeit zu nennen, und danach – aber dafür nicht weniger wichtig – die verfügbare ästhetische Varietät.

Leichte Reinigung

Die Arbeitsplatten aus Quarz bestehen aus Fragmenten dieses Minerals, welche mit Harzen und zur Färbung beitragenden Pigmenten gemischt werden. Es ist somit ein größtenteils natürliches Material, das sich durch gute technische Eigenschaften auszeichnet. Da es sich hierbei um ein „zusammengesetztes Produkt“ handelt, variiert die Qualität je nach Hersteller. Ist der Quarzanteil kleiner, d.h., werden mehr Harze und Pigmente verwendet, fällt die Qualität des Materials geringer aus, und umgekehrt.

Im Unterschied zu Quarz besteht Feinsteinzeug aus Ton, Sand und weiteren, fein gemahlenen Naturmaterialien. Der industrielle Fertigungsprozess mit Pressen und Brennen bei extrem hohen Temperaturen garantiert anschließend technische Eigenschaften, die ihresgleichen suchen: abriebbeständig, nicht absorbierend, äußerst widerstandsfähig gegenüber Temperaturschwankungen und aggressive Chemikalien.

 

 

Porosität und Flüssigkeiten

Einer der Schlüsselaspekte bei der Auswahl der Küchen-Arbeitsplatte ist der Absorptionsgrad von Flüssigkeiten. Mit einem durchschnittlich unter 0,5% liegenden Koeffizienten ist Feinsteinzeug weitaus weniger absorbierend als Quarz. In diesem Sinn ist es das ideale Material für alle Küchen-Arbeitsplatten, auch für diejenigen der Profis. Dank dieser Eigenschaft können die Arbeitsplatten aus Feinsteinzeug sowohl in der Größe für private Küchenbereiche als auch mit entsprechenden Abmessungen für Restaurant- und Hotelküchen angefertigt werden.

Langlebigkeit

Der Wunsch nach äußerst langlebigen Materialien, die auch ihre ästhetischen Eigenschaften langfristig beibehalten, ist heute eine konkrete Möglichkeit in der Architektur und kann durch Feinsteinzeug in vielerlei Hinsicht erfüllt werden. Dieses Material ist praktisch unempfindlich bei Kontakt mit extrem heißen und auch extrem kalten Gegenständen; zudem verändert es dabei nicht das eigene Aussehen.

 

Quarz_oder_Feinsteinzeug_für_Küchen-Arbeitsplatten-Materialien_im_Vergleich-1

 

Quarz ist demgegenüber äußerst temperaturempfindlich und kann sich farblich verändern, wenn sehr heiße Gegenstände darauf abgestellt werden (z.B. ein gerade vom Herd genommener Kochtopf). Dieses Material enthält nämlich einen geringen Prozentsatz an Harz, das bei hohen Temperaturen sehr empfindlich reagiert.

Ob man sich nun für helle oder dunkle Farben, für eine natürliche Gestaltung oder eine kontrastreiche Textur entscheidet, die richtige Wahl ist immer Feinsteinzeug: Es ist langfristig farbstabil, verblasst nicht und wird nicht dunkel; es bleibt identisch wie am ersten Tag der Verlegung und gewährleistet somit, dass die damit erstellten Projekte praktisch nicht altern.

 

Quarz_oder_Feinsteinzeug_für_Küchen-Arbeitsplatten-Materialien_im_Vergleich-2

Marble Laurent - FLORIM stone
Kollektion ansehen


Ästhetische Varietät

Neben den technischen Eigenschaften ist die Varietät an Oberflächen, Finishs, Texturen und Mustern mit Sicherheit ein entscheidender Vorteil des Feinsteinzeugs im Vergleich zu Quarz; die Möglichkeiten, die Feinsteinzeug bietet, sind nämlich nahezu unbegrenzt.

 

Quarz_oder_Feinsteinzeug_für_Küchen-Arbeitsplatten-Materialien_im_Vergleich-3

Metal Russet und Marble White - FLORIM Stone
Kollektion Metal ansehen
Kollektion Marble ansehen

 

Feinsteinzeug ermöglicht die Auswahl unter zahlreichen materialbetonten Inspirationen (Marmor, Holz, Stein, Zement, Metall, Harz, Stoffe usw.) und gewährleistet dabei gleichzeitig ausgezeichnete technische Leistungen. Um dem Produkt noch mehr Raffinesse zu verleihen, können bestimmte Oberflächenbehandlungen am Feinsteinzeug vorgesehen werden, die die haptische Empfindung der Materialien, an denen es sich orientiert, vermitteln. Was stattdessen Quarz betrifft, ist die Varietät in puncto Ästhetik und materialbetonter Interpretationen doch stärker begrenzt.

 

Hinsichtlich der Stärke der Feinsteinzeugplatten können drei verschiedene Lösungen je nach vorliegendem Kontext konfiguriert werden: 6, 12 und 20 mm. Platten aus Quarz weisen im Durchschnitt eine Stärke von ca. 2 cm auf.

die verwendung von feinsteinzeug in ihrem innenarchitektur-projekt

Möchten Sie mehr über unsere Sammlungen wissen?

Hier klicken und reservieren Sie Ihre Termin mit Florim!